Ladiges Elbpark

Roloff • Ruffing

Stadtvillen Ladiges Elbpark in Wedel
Schulauer Straße, Wedel

3.Preis im städtebaulichen Wettbewerb "Maritime Meile Wedel" 2006
Fertigstellung 1.BA 2010, 2.BA 2011
BGF  13.640 qm

Auf dem jahrelang brachliegenden Parkgelände der denkmalgeschützten Villa Ladiges im Stadtteil Schulau ist nach unserem Entwurf ein hochwertiges Wohnquartier im Park entstanden.
Das nahe der Elbe liegende Areal wurde mit 8 einzelnen Häusern (70 Wohneinheiten), die rahmenartig um die denkmalgeschützte Villa gruppiert sind, verdichtet. Zur Erschleißung der Neubauten wurde ein öffentlicher Fuß- und Radweg durch das bislang private Gelände geführt, der eine neue Kurzverbindung von der Innenstadt zum Hafen herstellt und dabei den Blick auf die Elbe freigibt. Entlang des Weges gruppieren sich 6 drei- bis viergeschossige Einzelhäuser. Zwei weitere Wohngebäude befinden sich - angebunden an den Schloßkamp - östlich der Ladiges Villa. In enger Abstimmung mit der obersten Denkmalschutzbehörde in Kiel ist durch die sensible Ergänzung eine neue stadträumliche Qualität am Schulauer Hafen geschaffen worden.
Die Wohnungen sind zwischen 80 und 180 m² groß und bieten mit einer Vielfalt an Grundrissen ein großes Spektrum an möglichen Wohnformen. Gestaltprägend sind die großen vorgehängten Balkone, die den Innenraum mit dem Park verbinden und nicht selten Elbblick gewähren. Dem maritimen Charakter des Umfeldes entsprechend, sind die Fassaden durchgehend hell gehalten. Einzelne Holzfelder und Klinkerstrukturen lösen die kubischen Formationen auf. Alle Gebäude sind nach KfW 60 Standard erstellt, verfügen über Solarthermie-Anlagen und damit über zeitgemäße Verbrauchswerte.