Gemeindehaus St. Elisabeth

Roloff • Ruffing

Erweiterung des Gemeindehauses der
katholischen Gemeinde St.Elisabeth, Hamburg
Hochallee, Hamburg-Harvestehude

Fertigstellung 2006
BGF 360qm

Als Folge einschneidender Umstrukturierungs- und Sparmaßnahmen im Erzbistum Hamburg, wurde zur langfristigen Sicherung des Standorts an der Hochallee das benachbarte Pfarrhaus verkauft und die darin befindlichen Räumlichkeiten der katholischen Kirchengemeinde in einem eingeschossigen Neubau zusammengefasst und konzentriert.

Obwohl der Neubau architektonisch eine eigene Sprache spricht, bildet er im Zusammenwirken mit dem Kirchegebäude und der Jugendstilvilla des Gemeindehauses ein städtebauliches Ensemble.
Der Anbau wird bewusst in seiner formalen Ausbildung vom Kirchengebäude und der Villa des Gemeindehauses abgesetzt. Auf Grund seiner angeschrägter und geknickten Außenflächen erhält er eine kristalline Form. Wie ein Felsblock liegt er im Garten, zwischen Kirchturm und Villa. Sein Dach bildet eine Außenterrasse, die von den Gemeinderäumen aus zugänglich ist.
Im Bereich zwischen den Baukörpern befindet sich die Erschließung. Über eine Rampe wird die Höhendifferenz vom Straßenniveau ins Souterraingeschoss überwunden.