Stadtteilzentrum

Lübeck

Hochschul-Stadtteilzentrum

Wettbewerb 2002


Als eine der ersten Baumaßnahmen des neuen Hochschul-Quartiers übernimmt das Stadtteilzentrum die wichtige Aufgabe, den zukünftigen Bewohnern von Beginn an Identifikationsmittelpunkt und Treffpunkt zu sein. In der Achse von Campus über Park zum Marktplatz gelegen, vermittelt der Komplex aus Schule, Kita, Sporthalle, Jugendtreff, Mehrzweckhalle und konfessionsübergreifendem Sakralraum von landschaftsgeprägten Freizeiteinrichtungen zu den eher städtischen Funktionen.

Ruhige archaische Baukörper sind so angeordnet, dass das vorgegebene Baufeld in vollem Umfang umrissen und belegt wird. Um die Wirkung gestalterisch zu unterstützen, sind die äußeren Fassaden einheitlich in einem Material gedacht: ortstypisch in dunkelrotem Backstein. Zu den Plätzen hin erscheinen die Gebäude in hellem Putz. In zwei Höhenstufen hebt sich die gesamte Parzelle aus dem normalen Geländeniveau heraus.

Qualitativ entsteht ein Ensemble mit spannungsvoller aussen- und innenräumlicher Komplexität. Enge Gassen,  Plätze, Nischen und unterschiedliche Höhenniveaus bieten auf engstem Raum eine Vielfalt von Raum- Wege- und Sichtbeziehungen und somit diverse Möglichkeiten sich den Ort anzueignen.